Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Mittwoch, 31. Juli 2013

Nur ein Tag

Ich haben diesen Tag beim Schäfchen entdeckt und fand die Idee irgendwie interessant, auf alles nur mit einem Wort zu antworten... Deswegen mach ich bei dem Tag mal mit und tagge jeden, der sich getaggt fühlt. ;)




1. Wo ist dein Handy? Hosentasche

2. Dein Partner? Traummann <3

3. Deine Haare? Braun

4. Deine Mama? Beste

5. Dein Papa? Egal

6. Dein Lieblingsgegenstand? Undefinierbar

7. Dein Traum von letzter Nacht? Zukunft

8. Dein Lieblingsgetränk? Tee

9. Dein Traumauto? Nööö

10. Der Raum, in dem du dich befindest? Schlafzimmer

11. Dein Ex? Unvorhanden
12. Deine Angst? Verlust

13. Was möchtest du in 10 Jahren sein?  Glücklich

14. Mit wem verbrachtest du den gestrigen Abend? Schatz <3

15. Was bist Du nicht? Cool ;)

16. Das Letzte, was Du getan hast? Kochen

17. Was trägst du? Sommerlich

18. Dein Lieblingsbuch? Panem

19. Das Letzte, was Du gegessen hast? Kartoffelspalten

20. Dein Leben? Perfekt

21. Deine Stimmung? Glücklich

22. Deine Freunde? Toll

23. Woran denkst Du gerade? Hunger

24. Was machst du grade? Essen

25. Dein Sommer? Schön

26.Was läuft in deinem TV? Obligatorisches

27. Wann hast du das letzte Mal gelacht? Eben

28. Das letzte Mal geweint? Irgendwann..


29. Schule? Was? :D

30. Was hörst du grade? PC

31. Liebste Wochenendbeschäftigung? Schatz <3

32. Traumjob? Weltretterin

33. Dein Computer? Spinnt...-.-

34. Außerhalb deines Fensters? Bäume

35. Bier? Ihhhh....

36. Mexikanisches Essen? Chili

37. Winter? Brrr....>.<

38. Religion? Nope...

39. Urlaub? Meer...<3

40. Auf deinem Bett? Essen

41. Liebe? Er <3


Montag, 29. Juli 2013

Wochenrückblick vom 28.07.2013

Gemacht: So gut wie gar nicht zu Hause gewesen... Bis Dienstag bei meinem Schatz in Halle gewesen und dann bis Samstag bei meiner Besten gewesen. Trotzdem natürlich auch gearbeitet. Und bei Frauenarzt gewesen. Kuchen gebacken und sehr viel geschwitzt. ;)

Gegessen: Riesen Mengen Eis. Salat, Gurken und anderes vor Allem leichtes Essen. Aber natürlich auch mal Nudeln. Bratkartoffeln, Hefeklöße und Gemüseburger. Und viel Obst.<3
 
Getrunken: Sehr viel. ;) Vor Allem Wassen und eiskalten Grünen Tee. Aber auch mal Fruchtschorlen und Cola.
Sportliches: Bei dem Wetter war bloß etwas Rad Fahren. Und natürlich Marathon Schwitzen :D
Geschaut: Die Tribute von Panem endich mal auf englisch. Dann die neuen Folgen von How I met your Mother und New Girl. Und eine weitere Folge der 3. Staffel The Mentalist. Also das gleiche wie immer^^
Moglie ist wohl der Meinung, ich lese zu viel...;)
Gelesen: "Die Tributen von Panem - Gefährliche Liebe" fertig und den 3. Band "Flammender Zorn" angefangen. Außerdem habe ich etwas in dem Buch einer Freundin über das alte Kaiserreich China gestöbert. Und in der Geo einen interessanten Artikel über die Intelligenz und Gefühlswelt von Tieren,.

Gelauscht: Alex Goot und anderes, vor Allem "chilliges" Zeug.
Geschafft:Gearbeitet und glücklich das Geld auf meinem Konto in Empfang genommen. Außerdem habe ich mich etwas weiter gebildet, und das ohne Schule. :D

Eingekauft: Öhm... Nichts, soweit ich weiß.^^
 
Gefreut: Über die Zeit mit tollen Menschen. Meistens auch über das schöne Wetter.
 
Geärgert:Darüber, dass die im E-Center nichtr dazu fähig sind, den Kassenbereich zu klimatisieren und ich deswegen beim Arbeiten fast zerlaufe..-.-
Interessantes: Forschungen über das Innenleben von Tieren. Da möchte ich noch mehr erfahren!

Nächste Woche...: Arbeiten und endlich was für die neue Wohnung einkaufen. :)

Samstag, 27. Juli 2013

Ein paar sommerliche Empfehlungen meinerseits

Im Moment herrscht der Sommer über Deutschland und glaubt man der Vorhersagen, wird sich das auch so schnell nicht ändern. Zum Glück meine ich, ich liebe den Sommer und der Winter war dieses Jahr ja lange genug. Ich hoffe es bleibt der August auch noch so sommerlich, obwohl 5°C weniger auch nicht schlimm wären. ;)
Aber es stimmt, diese dauernde Hitze kann auch ganz schön schlauchen. Deswegen habe ich 4 kleine vegane Empfehlungen, um den Sommer angenehm zu machen.




Sommeressen Gemüseburger
Bis auf den "Käse" alles Bio.
Mal etwas anderes als immer nur Gurkensalat und Kartoffelbrei: Gemüseburger! Belegt mit allerhand frischen Zutaten wie Feldsalat, Gurken und Tomaten, gewürzt mit Senf, Ketchup und Remoulade und verfeinert mit Oregano und Basilikum werden die Dinger ein Traum. Wir haben Instant-Gemüseburger aus dem Bioladen genommen und außerdem auch doch etwas Käse drauf getan.
Ein Traum <3
So ergibt das Ganze eine geschmacklich wirkliche runde Sache, die schön frisch ist und auch noch super satt macht. Und das Beste: Jeder kann sie nach seinem  Geschmack belegen! Der Gemüseburger ist also für jeden was und auf jeden Fall einen Versuch wert.



"Rote Thai Curry Paste" von Alnatura
Ich habe sie erst kürzlich entdeckt und bin hellauf begeistert. Sie hat eine angenehme Schärfe, ist für die heißen Tage aber auch nicht zu scharf. Und wenn ihr euch in etwa an den Rezeptvorschlag auf dem Glas haltet, wird daraus ein super frisches Sommeressen. Die 200ml Kokosmilch haben wir gleich aus dem dm mitgenommen. Als Gemüse kamen bei uns Bohnen, Zwiebeln und eine Möhre ins Curry und anstatt dem Fleisch haben wir natürlich super leckere Sojaschnetzel genommen. Dazu gabs Naturreis.
Die Currypaste ist aber noch vielseitiger. Da wir nur das halbe Glas brauchten, würzten wir damit auch die Soße für unsere Currywurst und einmal kam sie sogar aufs Brot. Beides echt super. :)



Schoki aus dem Kühlschrank
Schokolade im Sommer geht nicht? Geht wohl! Einfach im Kühlschrank lagern, dann ist die Schokolade eine traumhafte und auch noch kühle Leckerei. Meine Lieblingsschokolade ist die "Dunkle Nugat" von Vivani. Die aller beste vegane Schokolade, die ich bisher verspeisen durfte. <3







Fruchteis von der Eisdiele um die Ecke - "Eis-Dealer"
Erdbeer und Mango
Nachfragen lohnt sich! Manche Eisdielen haben Fruchteis, das vegan ist! So auch der Eis-Dealer in Halle. Dort gibt es nicht nur traumhaft leckere Fruchteissorten wie Heidelbeer, Himbeer, Erdbeer, Zitrone oder Mango, sondern auch delikate vegane Eiswaffeln. Der Preis ist mit 80ct pro Kugel moderat, vor Allem, weil auch noch alles Bio ist. Wenn ihr in Halle seid, solltet ihr dem Eis-Dealer also auch einen Besuch abstatten. Glücklicherweise liegt er quasi vor der Haustür meiner zukünftigen Wohnung. *-*

Dienstag, 23. Juli 2013

Die Freiheit Fleisch zu essen - Ein Gastbeitrag von Marc

Mein lieber Marc hat mal wieder einen sehr guten Artikel geschrieben, den er auch auf Freitag.de veröffentlicht hat. Er zeigt einen sehr interessanten neuen Blickwinkel über Massentierhaltung auf und ich finde es sehr passend, weswegen ich ihn bat, den Artikel auch hier veröffentlichen zu dürfen.
Und zack, hier ist er. :)

 

______________________________________________________________
Massentierhaltung. Fleisch wird gern gegessen und steht fast täglich auf unserem Tisch. Das meiste davon wird in Massentierhaltung produziert, doch ist das mit unseren Werten vereinbar? 

Vor fast einer Woche war ich bei einer Filmvorführung mit anschließender Diskussion der grünen Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt. Gezeigt wurde die Dokumentation "Nie wieder Fleisch?" von Jutta Pinzler. Sie zeigt mit ihrem Film die Produktion des Fleisches in der Massentierhaltung und welche Konsequenzen diese für die Umwelt, Tiere und den Menschen hat.
Ich weiß sehr viel über das Thema, so dass der Film mir nichts wirklich neues vermitteln konnte, doch ein paar Tage später kam mir dazu ein interessanter Gedanke, der mich nicht mehr los ließ:

Ist diese Art der Fleischerzeugung überhaupt mit unseren Werten und unserem Grundgesetz vereinbar?

Bei dieser Frage soll es mir vor allem um die Folgen für die Menschen gehen. Der Tierschutz ist als Staatsziel zwar auch im Grundgesetz verankert, weshalb man auch in dieser Hinsicht gegen das Grundgesetz verstoßen kann, doch findet dieser Schutz im Rahmen des Tierschutzgesetzes statt. Dieses legalisiert allerdings die Praktiken der Massentierhaltung und müsste dringend novelliert werden, um dagegen wirksam zu werden. Das ist aber ein anderes Thema und soll hier nicht weiter besprochen werden.

Es geht mir also um die Menschen. Der Artikel, auf den sich meine Hypothese der Unvereinbarkeit von Massentierhaltung und Grundgesetz stütze, ist Artikel 2. Dieser besagt, dass jeder "das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit [hat], soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen verfassungsmäßige Ordnung oder Sittengesetz verstößt". Weiter heißt es: "Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit."

Die Folgen der Massentierhaltung für den Menschen
Im Film werden viele Beispiele dafür gezeigt, welche Auswirkungen die industrielle Fleischherstellung hat. Ich will hier nur ein paar davon nennen, von denen ich denke, dass sie die Freiheit und Unversehrtheit der Menschen in Deutschland und der Welt verletzen.

Fangen wir mit Südamerika an. Dort nehmen große Konzerne wie Monsanto den kleinen Bauern die berufliche Existenz, vergiften die Böden mit Pestiziden und sorgen für steigende Zahlen bei Krebserkrankungen oder Kindern mit Fehlbildungen. In der Doku wird eine Mutter gezeigt, deren Kind durch Pestizide vergiftet wurde und später starb. Sie war die einzige, in ihrem Land, die je dagegen vorgegangen ist und Anklage erhoben hat - sie verlor.

Im Zweiten Beispiel geht es um Afrika. Dorthin wird ein großer Teil an deutschem Fleisch exportiert. Zumeist handelt es sich um Reste, für die sich die Verbraucher in Deutschland zu schade sind. Hühnerfleisch wird dort für umgerechnet ca. 50 Cent verkauft. Ein Huhn das von Bauern vor Ort aufgezogen, geschlachtet und verkauft wird, kostet etwa sechs Euro. Hier werden lokale Märkte zerstört und deutsche und europäische Großbetriebe profitieren davon. Ein sehr unsympathischer Mann der EU-Kommission, der im Film interviewt wurde, ist der Meinung das ist richtig so. Schließlich geht es ja um das Wachstum Europas. Am schönsten ist dann immer, wenn er behauptet, dass der Markt das schon regeln wird.

Beim letzten Beispiel möchte ich dann auf Deutschland eingehen. Zwei Probleme mit denen wir direkt vor Ort zutun haben, sind die Entstehung Antibiotikaresistenter Keime und die zunehmende Belastung des Grundwassers mit Nitrat. Hohe Nitratbelastungen kommen unter anderem daher, dass Reste die bei der Tierhaltung entstehen, zum Beispiel hochkonzentrierte Gülle, auf die Felder gebracht wird. Im Film begleitet man zwei Männer vom BUND, die die Wasserqualität in Deutschland messen. Sie Messen an einer Quelle einen Nitratwert von 189,4mg pro Liter. Das ist mehr als das dreifache des vorgeschriebenen Grenzwertes und etwa 18 mal so viel wie der Normalwert. Auch Antibiotikaresistente Keime können zum Problem werden, auch für die die sich bewusst gegen Fleisch entscheiden. Diese Keime können ebenfalls in Grundwasser gelangen und sind nur sehr schwer herauszufiltern. So kann selbst ich als Veganer diese Keime übers Wasser aufnehmen. Das kann bei einer Krankheit schwere Folgen haben.

Fleisch essen
Ich denke viele kennen mittlerweile die oben beschriebenen Folgen der Massentierhaltung. Dennoch kaufen die wenigsten Fleisch mit bioqualität oder verzichten gleich ganz auf den Genuss. Für die meisten ist es immer noch ein Zeichen für Freiheit, denke ich. Früher war Fleisch ein Luxusgut, dass vor allem den Bessergestellten zur Verfügung stand. Heute ist es Billigstware und jeder kann es sich leisten. Jeder ist quasi ein "Bessergestellter". Diese Freiheit wollen sich viele natürlich nicht nehmen lassen, anders sind die manche Reaktionen (z.B. von der FDP) nicht zu erklären, wenn mal wieder die Massentierhaltung in Frage gestellt wird.
Ich kann das auch verstehen. Ich möchte außerdem niemandem die Freiheit wegnehmen Fleisch zu essen. Doch ich bin der Meinung, dass dadurch eben nicht die Freiheit und Unversehrtheit anderer leiden darf, wie sie im Artikel 2 des Grundgesetzes festgeschrieben ist. Das ist für mich aber der Fall, wenn ich die oben genannten Beispiele anschaue.


Fazit:
Wenn man unbedingt der Meinung ist Fleisch essen zu wollen, dann soll man es ruhig machen, doch dann darf es nicht so produziert werden. Das "zwingt" einen vielleicht weniger Fleisch zu essen und mehr Geld dafür auszugeben, doch das sollte einem die Freiheit doch wert sein, oder?

Sonntag, 21. Juli 2013

Wochenrückblick vom 21.07.2013

Gemacht: 3mal arbeiten gewesen, mal mit mehr und mal mit weniger  Lust und Laune. Viel in Halle gewesen und so das erste mal richtig entspannt. Dort mit meinem Schatz Minigolf gespielt, im See gebadet und die zukünftige Wohngegend erkundet. Das Wetter genossen.

Gegessen: Nudeln mit einer leckeren Sahnesoße und Tofuwürfeln. Super leckere Currywurst mit selbstgemachter Soße und selbstgemachten Pommes. (<3) Ein Thai-Curry auf Basis der Thai-Curry Paste von Alnatura. Kartoffelbrei, Rosmarin-Rouladen (Wheaty) und Rotkohl und außerdem Hacksteak(viana) mit Kartoffeln und Mischgemüse. Zudem kommt viel leckeres Obst und Unmengen von Eis vom Eis-Dealer. *___*
 
Getrunken: BioZisch Himbeer-Cassis und Litschi. Grüner Tee und Apfeltee. Außerdem natürlich Wasser.

Sportliches: Recht viel Rad gefahren, ein kleines Workout und Schwimmen.
Einziges erhaltenes Bild - Seifenblasen blasen am Badesee.

Geschaut: Die 2. Staffel "The Mentalist" und den Anfang der 3. Außerdem natürlich HIMYM und New Girl. Und den neuen Trailer zu Catching Fire.

Gelesen: "Die Tributen von Panem - Gefährliche Liebe" fast fertig. Einge interessante Blogartikel und Tageszeitung.

Gelauscht: Mal ein paar schöne alte Songs von Green Day.

Geschafft: Gearbeitet. Und ganz wichtig: Auch endlich mal entspannt.

Eingekauft: Eis. ;)
 
Gefreut: Das wirklich tolle Wetter. Ich blühe im Sommer so richtig auf, von mir aus könnte es immer Sommer sein. Und die Entspannung und Zeit mit meinem Schatz.
 
Geärgert: Das ich irgendwie sämtliche Bilder von meinem Handy gelöscht habe! SO ein Mist -.- Die nächste Sammlung von Essensbildern, die eigentlich geplant war, wird sich also noch verschieben...

Interessantes: Probiert mal die Thai-Curry Paste von Alnatura! Die ist echt super leckere und vielseitig verwendbar.

Nächste Woche...: Entspannung, Arbeit und Zeit mit meiner Besten. <3

Dienstag, 16. Juli 2013

Wochenrückblick vom 14.07.2013

Hier mein leicht verspäteter Wochenrückblick, auch erstmal ohne Fotos. Die kommen aber noch.
___________________________________________________

Gemacht: Wie angekündig sehr viel gearbeitet, für die Wohnung Geld verdient. An meinen freien Tagen krank gewesen, aber so mal dazu gekommen, meine Papiere auszusortieren. Außerdem habe ich mich mit 2 meiner Lieben getroffen und viel gequatscht und gelacht. Zeit mit meinem Schatz verbracht. <3 

Gegessen: Sehr leckere vietnamesische hausgemachte Sesambällchen. Pizza mit einer super leckeren selbstgemachten Tomatensoße. Nudeln mit dem Rest der merkwürdigerweise über Nacht scharf gewordenen Soße. Mamas Möhrensuppe. Reis. Viel Melone, Pfirsiche und anderes Obst. :P
 
Getrunken: Bionade Hollunder, die mir meine liebe Mama mitgebracht hat. Grüner Tee. Und eine Flasche Waldmeister-Limonade. (Kindheitserinnerung ;))
Sportliches: Außer das Fahrrad Fahren zur Arbeit nichts. Schule vorbei und noch immer keine Zeit. >.<
Geschaut: Die neuen Folgen „New Girl“ und „How I met your Mother“. Einige Folgen den 2. Staffel "The Mentalist". Und den Film "Einfach zu haben", von dem ich noch immer nicht weiß, wie ich ihn finde.

Gelesen: "Die Tribute von Panem - Tötliche Spiele" fertig. "Die Tributen von Panem - Gefährliche Liebe" zur hälfte. Und einige Artikel in Tageszeitungen.

Gelauscht: Viel Green Day und Alex Goot, passend zur Stimmung.
 
Geschafft: Geld verdient. (merkwürdig, wie froh mich das macht) Meinen Teil zum Massentierhaltungs-Flyer der LFG Tierschutzpolitik Bündniss 90/Die Grünen erarbeiten. Wunderschöne Stunden mit meinen Lieblingsmenschen verbracht.

Eingekauft: Oreo Kekse und Waldmeisterbrause. ;)
 
Gefreut: Die schönen Stunden der Woche, die ich mit tollen Menschen verbringen durfte. Die Aussicht auf das Geld auf meinem Konto (o.O). Aber das vorallem weil ich mich über die Aussicht auf eine schöne Wohnung gefreut habe.
 
Geärgert: Das man so viel Zeit mit Arbeiten verbraucht. Und Krankheit...
Interessantes: Am 22. September ist Bundestagswahl! Als stolze Demokratin habe ich passend dazu ein kleines Projekt mit dem Namen "Geh wählen!". Beginnen wird dies pünktlich 50 Tage vor der Wahl am 03.08. mit einem Artikel darüber, warum man wählen gehen sollte. Desweiteren plane ich kleinere Artikel über die "wichtigsten" Partein (bisher CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne, Linke, Piraten, AfD und vielleicht NPD) und einen Artikel über den Mythos "Ungültig machen". Falls ihr noch weitere Themenwünsche habt oder Parteinen die ich vorstellen soll, dann immer her damit. Und über Gastbeiträäge würde ich mich auch sehr freuen. Ein genauer Aritkel über das Projekt folgt aber noch.
 
Nächste Woche...: Arbeiten, aber auch mal etwas chillen.

Sonntag, 7. Juli 2013

Wochenrückblick vom 07.07.2013



Gemacht: Arbeiten gewesen und damit Geld verdient. Endlich mal so richtig gechilled. Viel zu viel Sims gespielt ;). Haare endlich wieder dunkelbraun gefärbt. Und einen wirklich schönen Abiball gehabt. :)

Gegessen: Ich glaube ganze drei Mal Nudeln mit verschiedenen Tomatensoßen. Reis einmal mit Mischgemüse und Süß-Saurer-Soße und einmal mit Tofu und Chilisoße. Pommes. Kroketten, Spargel und anderes Gemüse auf dem Abiball. Und viel leckes Obst und Eis. <3
 
Getrunken: Hauptsächlich grünen Tee. Und auch mal Wasser.
Mit dem schönen Kranz den wir zum Zeugnis bekommen haben

Sportliches: Workout, Jogging und Fahrrad fahren. Und das Laufen in meinen Mörder-Schuhen. =D

Geschaut: Die ersten Folgen von der 2. Staffel „The Mentalist“. *schmacht* Und die neuen Folgen „New Girl“ und „How I met your Mother“.

Gelesen: "Die Tribute von Panem - Tötliche Spiele" fast fertig. Und einige interessante Blogartikel. Und die echt witzige Abizeitung. ;D

Gelauscht: Merkwürdig viel Radiomusik…O.o

Geschafft: Geld verdient, juhu. Mein Abitur jetzt ganz offiziell bekommen. Die Uni-Bwerbung abgeschickt. Sport gemacht. Und noch einige tolle Stunden mit meinen Lieben verbracht. :)
Wirklich schönes Bild mit meinen Traummann <3

Eingekauft: Ganz ungeplant eine neue Brille – ich stehe auf mein cooles Hipster-Teil. ;)
 
Gefreut: Zeit mit meinen Lieblingsmenschen und die schönen Bilder, die ich mit ihnen aufnehmen konnte. Materiell gesehen auch noch über unerwartetes Geld und einen Büchergutschein.
 
Geärgert: Über… Nichts, soweit ich mich erinnere. :)

Interessantes: So sehr man sich doch auf den neuen Lebensabschnitt freut, so wehmütig wird man doch auch etwas bei dem Gedanken, dass man alte und neu gewonne Freunde bald viel weniger sehen wird…:/
 
Nächste Woche...: Sehr viel Arbeiten….
Meine wunderschönen Mädels *.*