Hallo meine Freundinnen und Freunde!

Mein Name ist Jenny, ich bin zur Zeit 20 Jahre alt und das ist mein Blog.
Hier geht es um meine Gedanken zu ökologischen Themen wie Umweltschutz, Tierschutz, Vegane/Vegetarische Lebensweise und vieles mehr.
Ich bin stets zu konstruktiven Diskussionen bereit, ja sogar erfreut, auch wenn ihr eine andere Meinung habt als ich.
Ich möchte niemanden meine Meinung aufzwingen und tolleriere andere Ansichten, solange sie nicht diskriminierend, beleidigend oder anderwältig verfassungsfeindlich sind.
Sonst bin ich für alles offen! =)

Mittwoch, 30. April 2014

Am 25. Mai wählen gehen nicht vergessen!

Vielen von euch hatten vielleicht genauso wie ich das Glück, folgendes aus dem Briefkasten zu fischen:

Den es ist mal wieder soweit, eine Wahl steht an! Um genauer zu sein finden am 25. Mai sogar zwei Wahlen statt.
Einerseits findet die Wahl zum Europäischen Parlament statt, seid ihr deutsche Staatsbürger, dürft ihr daran teilnehmen, wenn ihr bereits das 18. Lebensjahr vollendet habt. Mehr zum Wahlrecht bei der Europawahl könnt ihr hier nachlesen.
Kommt ihr außerdem aus den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Thüringen, Hamburg oder dem Saarland dürft ihr außerdem an der Kommunalwahl teilnehmen wenn ihr 16 bzw. 18 Jahre alt seit. Mehr zum Wahlrecht in den einzelnen Bundesländern findet ihr hier.

An diesem Punkt ist es mir vor Allem wichtig euch darauf hinzuweisen, dass die Wahl statt findet und dass ihr bitte auch ganz unbedingt hingeht wenn ihr dürft! 
Da ich zur Bundestagswahl im letzten September schon ein längeres Projekt zu Wahl durchgeführt habe, verlinke ich euch unten noch mal alle Artikel die ich dazu geschrieben habe, für die, die sich fragen warum, wie, was und wen sie wählen sollen.
Bei den Parteivorstellungen hatte ich mich damals natürlich auf das Bundestagswahlprogramm bezogen, recherchiert also selbst noch nach dem Europawahlprogramm wenn es euch interessiert.
Ansonsten kann ich allen Untentschlossenen wieder einmal den Wahl-O-Mat ans Herz legen, er liefert gute Ansätze, was die persönlichen Partei-Präferenzen angeht. Die Entscheidung nimmt er einem natürlich nicht ab. ;)

-Was?Allgemeines zur Wahl
-Wie? Ein kleiner Abriss zum Wahlrecht
-Warum? Argumente für Wahlbeteiligung
-Warum? Mythos „Ungültig machen“ 
-Wen? Wie finde ich heraus, wen ich wählen soll?
-Wen? Die CDU
-Wen? Die FDP
-Wen? Die SPD
-Wen? Die Grünen
-Wen? Die Linke
-Wen? Die Piraten
-Wen? Die AfD
-Wen nicht? Die NPD

Sonntag, 27. April 2014

Ignoriert einfach das letzte Woche keiner kam... - Wochenrückblick vom 27.04.2014

Ich weiß ich habe letzte Woche keinen Wochenrückblick geschrieben. Warum habe ich euch ja bereits hier erklärt. Ich werde auch keinen 2-Wochenrückblick schreiben, weil... darum. :D 
Ganz exemplarisch könnt ihr euch aber meinen Samstag hier beim PmdD ansehen.
____________________________________________________________


Gemacht: Am Montag war ich noch bei meiner Mama zu Besuch. Dort haben wir einen schönen Spaziergang an der Ohre gemacht, bei dem auch diese Bilder entstanden sind. Am Nachmittag sind wir dann zurück nach Halle gefahren und dort fand wieder einmal ein Planungstreffen fürs Sommerfest statt. Außerdem habe ich es endlich geschafft mein Fahrrad mit nach Halle zu nehmen. Dienstag war dann noch Veganer Stammtisch und natürlich auch Uni, wie natürlich auch den Rest der Woche ;). Donnerstag war dann das ghg-Treffen, bei dem wir endlich unser Wahlprogramm und unsere Wahlkampftaktik beschlossen haben. Auf das Endergebnis können wir wirklich sehr stolz sein. Den Rest der Woche habe ich wie gesagt noch Uni gehabt und viel für die Uni gemacht, sodass ich mir am Wochenende sogar halbwegs frei nehmen konnte. Am Samstag war nämlich das Frühlingsfest in der Goldenen Rose, davon habe ich euch ja hier schonmal berichtet. Den heutigen Tag habe ich mit einem lieben Freund verbracht und am späten Nachmittag war dann noch das "Fotoshooting" für unsere Plakate und die Homepage. Der Tag war also eigentlich wirklich schön, jedoch war diese Woche so verdammt voll, dass ich mitlerweilse irgendwie total müde bin und mich einfach nur noch darauf freue, in Bett zu kommen.^^" 
 
Yeah. Ich bin so ein Bergsteiger. :D
 
Gegessen: Einen Burger, Blumenkohlsuppe, Spargel mit Gemüseburger, Kartoffeln und Holländischer Soße, Chili, Nudeln mit Tomatensoße und "Käse"spätzle mit Spinat. Außerdem viel lecker Obst  und Waffeln. Omnom.

Getrunken: Hauptsächlich Selter und Apfelsaft. Wegen meiner Müdigkeit habe ich Ende der Woche auch zur Afri-Cola gegriffen.

Sportliches: Rad gefahren, endlich wieder. Macht echt Spaß. :)

Geschaut: Natürlich die "Heute Show" und "How I met your Mother", außerdem ein paar YouTube Videos zum Abschalten.
 
Gelesen: Vor Allem Texte für die Uni, aber auch ein paar Blogartikel.

Gelauscht: Gaaanz laut Rise Against und Billy Talent. Und Alex Goot, wenns mal ruhiger sein sollte.

Geschafft: Mit den anderen ghg-lern das Wahlprogramm beschlossen. Mein Rad nach Halle gebracht. Rad gefahren.

Eingekauft: Eigentlich nichts, mal abgesehen von den Ersatzteilen, die mein Rad bei der Reparatur bekommen hat.

Gefreut: Die wunderschönen Stunden zwischen und während dem ganzen Stress. <3

Geärgert: Meh...:/

Interessantes: Ich plane ein Blogprojekt, dass sehr wahrscheinlich im Juni durchgeführt wird, da ich vorher keine Zeit haben werde. Die ausführliche Ankündigung kommt wohl Mitte Mai und es wird um ein Öko-Thema gehen. ;)

Nächste Woche...: Demonstrieren. Uni. Nach Magdeburg.


Blogartikel der Woche: Wieder einmal schafft es geniale Graslutscher in dieser Rubrik. Lest einfach mal hier, so genial. :D

Video der Woche: "Was passiert, wenn wir 80 Prozent weniger Fleisch essen." Sehr, sehr gut!

Samstag, 26. April 2014

Frühlingsfest in der Goldenen Rose am 26.04.2014

Heute war das Frühlingsfest in der Goldenen Rose, also dort wo wir eigentlich immer unsere Gruppentreffen von Vegan in Halle und der Initiative wildtierfreier Zirkus Halle abhalten.Wir sind ja nicht die einzigen Gruppen die die Rose nutzen und so stellen einige dieser Gruppen einmal im Jahr ein Frühlingsfest auf die Beine.
Dieses Jahr hab es einige Filmvorführungen, ein Tanz-Workshop, zwei Führungen durch die Rose und und und. Vegan in Halle hat sich um das Buffet gekümmert und es gab einige leckere Sachen wie Chili mit Reis, Brot mit einigen Aufstrichen und Kuchen. Das Chili war echt lecker, von dem Rest habe ich es irgendwie nicht gegessen... Es war bestimmt auch lecker. ;)
Außerdem haben wir noch Waffeln gebacken und einen Infostand gehabt, den ich eine Weile betreut habe. 
Alles in Allem fand ich es echt schön, weil ich den Tag mit einigen echt netten Menschen verbracht und auch einige interessante Gespräche geführt habe. Ich denke für "unsere Sache" haben wir ganz gute Arbeit geleistet.Da der Tag aber echt lang war und ich total kaputt bin, zeige ich euch einfach noch ein paar Bilder und wünsche euch einen wunderschönen Rest-Tag. =)




Freitag, 25. April 2014

Bloggerfreuden...

...oder warum ich seit 6 Tagen nichts geschrieben habe.
Vielleicht ist es schon einigen von euch ja aufgefallen. Vielleicht auch nicht. Mir jedenfalls hat das schreiben schon etwas gefehlt.

Momentan bin ich einfach sehr gut ausgelastet mit Sommerfestplanung, dem Hochschulwahlkampf und natürlich ganz viel Uni-Zeug. In der wenigen Freizeit, die dazwischen bleibt, treffe ich mich mit lieben Menschen oder habe doch noch irgendetwas anderes zu tun. Und ich will mich an dieser Stelle gar nicht darüber beschweren, denn eigentlich gefällt mir das alles sehr gut. Ich habs mir ja schließlich auch ausgesucht. :)
Genauso ausgesucht habe ich mir ja auch mein Hobby bloggen und ich liebe das auch. Weil das eine Sache ist, bei der ich ganz allein bestimmen kann was ich wann wie mache. Das ist ganz wunderbar, denn ich habe immer mal wieder Phasen, in denen ich keine Zeit oder Motivation zum bloggen habe. Anderseits sind da auch die Phasen, in den ich jeden Tag bloggen könnte. Und je nach dem blogge ich dann eben oder halt nicht. Das klingt etwas wirr, aber ich hoffe ihr versteht worauf ich hinaus will. :D
An einem liegt es auf jeden Fall nicht, wenn ich mal nicht blogge: Ideenlosigkeit. Ich habe noch so viele Sachen in nächster Zeit vor. Ich habe noch einige Rezepte in petto, meine To-Do-List soll ausgewertet werden, ich habe einige Langzeit-Projekte in Planung und und und...
Es wird in nächster Zeit auf jeden Fall einiges kommen, es ist nur nicht sicher wie oft. Ich hoffe ihr versteht das. :)

Samstag, 19. April 2014

Picture my Day - #pmdd15

Endlich habe ich es mal geschafft, beim Picture my Day dabei zu sein.
Von daher will ich gar nicht lange drum rum reden und mit meinem Tag in Bildern anfangen:
Aufstehen!

Das Wetter war noch nicht so toll...

Klamotten raussuchen...

...und duschen gehen.

Und dabei natürlich noch Rise Against hören. ;)

Frühstück: Haferschleim mit getrockneten Erdbeeren, Bananen und Schokosoße

Im Internet schauen und Einkaufszettel schreiben

Und Zähneputzen natürlich nicht vergessen

Mit der Straßenbahn gings in die Innenstadt

Ein paar Kleinigkeiten im Bioladen einkaufen

Und das muss natürlich auch ausgepackt werden.

Ich liebe ja unseren Spüli. Er muss natürlich auch entleert werden...
 
Ganz nebenbei noch die Bücherdiebin zu Ende gelesen. Wunderschön <3


Mittagessen kochen...

Und natürlich essen. (Frikassee aus der Vegan Box)

Wäsche aufhängen

Das Osterlamm haben wir ganz liebevoll zusammen gesetzt und gebacken.

Dann war es Zeit, etwas für die Uni zu machen.

Zwischendurch haben wir noch das Schäfchen rausgeholt

Abends gings dann noch spazieren im Stadtpark

Und ein Brötchen unterwegs essen
Spielplätze machen immer Spaß =D

Den Großteil der Bilder schon mal hochladen
"Qualitätsfernsehen" im Internet ;)
"Bereit-fürs-Bettchen"-Selfie ;) Ich wünsche euch eine gute Nacht!

Sonntag, 13. April 2014

Hauptsache nicht zu viel des Guten - Wochenrückblick vom 13.04.2014

Gemacht: Zunächst ist erstmal die Uni wieder los gegangen und ich muss schon sagen, dass verdammt viele interessante Themen auf mich zukommen werden. Noch bin ich also absolut hin und weg von meinem Soziologie und Philosophie Studium! Dann hatte ich unter der Woche irgendwie jeden Abend etwas anderes. So war Montag ein weiteres Sommerfest-Planungstreffen, Dienstag war ich bei einer Infoveranstaltung für die Urabstimmung zu unserem neuen Semesterticket, Mittwoch trafen sich erstmals einige Gruppen zu Planung des Projektes alternative Mensa und Donnerstag war ich endlich mal bei einem Treffen der Grünen Hochschulgruppe. Dort habe ich mich für den Stura und der Fakultätsrat der Philosophischen Fakultät I aufstellen lassen und bin sehr gespannt, ob ich tatsächlich gewählt werde. Freitag habe ich mir mal frei genommen und gelesen, Zeit mit meinem Freund verbracht und was für die Uni gemacht. Samstag habe ich erstmal ganz wunderbar ausgeschlafen und den restlichen Tag mit einem sehr lieben Freund verbracht, was wirklich super schön war. Heute habe ich dann wieder einiges für die Uni gemacht und mich Abends mit einigen Leuten im Spielehaus getroffen.
Gegessen: Currywurst und Kroketten, "Eier"kuchen, überbackene Falafel auf Reis, Dinkelnudeln mit Rucolapesto und Fenchel, Kartoffel-Kresse-Suppe und anderes sehr leckeres Essen. Außerdem natürlich auch Obst und unsere selbstgebackenen Heidelbeer- und Zupf-Muffins.

Getrunken: Selter, Apfelsaft und heute mal eine Cola. Und Tee natürlich.

Sportliches: ...

Geschaut: Youtube Videos, die neue Folgen der "Heute Show" und von "How I met your Mother". Und leider nicht The Mentalist. :(
 
Gelesen: "Die Bücherdiebin", Blogartikel und einen Text über empirische Sozialforschung für die Uni.

Gelauscht: Sehr viel Alex Goot.

Geschafft: Einige Sachen für die Uni. Engagement ausgebaut. Viele glückliche Stunden genossen.

Eingekauft: Ein Muffinblech. Sonst nichts. :)

Gefreut: Darüber, dass ich viele nette Menschen in der Uni wieder gesehen habe. Und über den wirklich tollen Samstag.

Geärgert: Über die Ärgernisse des Alltags?^^

Interessantes: Das mit der Vegan-Kennzeichnung scheint ja nicht immer so gut zu klappen, wie Pseudoerbse hier und hier berichtet hat. Sehr schade.

Nächste Woche...: Uni. GHG Treffen. Ostern und Heimat. Liebe Menschen.


Blogartikel der Woche: An dieser Stelle wieder ein sehr guter Artikel von der lieben Pseudoerbse. Sie spricht mir damit absolut aus der Seele!

Video der Woche: "Vegetarier - 7 Dinge die sie wissen sollten" im WDR-Format Quarks&Co. Abgesehen von dem Fischessende-Vegetarier-Ding ist der Beitrag sehr gelungen.

Es sprießt und gedeiht

An dieser Stelle habe ich jetzt ein kleines Kräutergarten-Update für die, die es interessiert. Seitdem ich euch davon berichtet habe, wie ich die Samen säte, hat sich einiges getan.
Ich habe den Boden zweimal täglich angefeuchtet und die Töpfe hin und wieder gedreht und jetzt sieht es an der Kräuterwand so aus:

Petersilie
Basilikum
Kresse
Schnittlauch
Thymian

Freitag, 11. April 2014

Vegan essen in Hamburg

Wie im Wochenrückblick erwähnt, war ich am Samstag mit meinem Freund in Hamburg. Dort mussten wir natürlich auch etwas essen und haben uns deswegen ein paar Sachen rausgesucht, die wir einmal austesten wollten. Wir konnten Aufgrund der sehr kurzen Zeit natürlich nicht viel ausprobieren, aber das was wir gefuttert haben, war einfach wundervoll, genial und lecker. Es gibt in Hamburg außerdem noch mehrere Lush's und ein Veganz, in dem wir aus Zeitgründen aber nicht gewesen sind. 
Hamburg wurde von Peta übrigens auf Platz 5 der vegan-freundlichsten Städte Deutschland gewählt und mein erster Eindruck bestätigt das sehr. Für mich reicht es sogar fast an Berlin heran und das will was heißen ;)

Mangold
Ein wirklich schönes Restaurant mit Mischkost. Die Atmosphäre war sehr angenehm und ansprechend, für den Sommer gibt es sogar einige Außenplätze und einen Spielplatz. Das Angebot auf der Karte ist sehr reichhaltig, es ist für jeden etwas dabei, egal ob Veganer oder Mischköstler. Also ein Restaurant wo man durchaus mit seiner kritischen Familie hingehen kann.
Ich habe Sojageschnetzeltes mit Champignons, Kartoffelröstis und einem gemischten Salat gegessen und war einfach mega begeistert. Die Soße vom Geschnetzelten war schön cremig, die Röstis perfekt durchgebraten und das Dressing zum Salat so unheimlich gut, dass ich schon versucht war, die Kellnerin nach dem Rezept zu fragen =D. Mein Freund hatte den gebratenen Räuchertofu in Sesam mit schwäbischem Kartoffelsalat und Tomatensalsa. Ihm hat es sehr gut geschmeckt und auch ich war besonders vom Kartoffelsalat begeistert. Das Essen war übrigens auch sehr schön angerichtet, seht mal:

 


Liberty
Dieses Eiscafè auf dem Fischmarkt ist einfach ein Traum für jeden Veganer! Und auch für alle Anderen, denn auf den ersten Blick erkennt man im Liberty gar nicht, dass es rein vegan ist. Es gibt allerhand verschiedene Eissorten und -becher, Hot-Dogs, American Sandwiches, wundervoll aussehenden Kuchen und noch viel mehr.
Mit meinem Freund habe ich mir mein allererstes veganes Spaghettieis geteilt und es war fabelhaft! Mehr Worte finde ich dafür gar nicht! Genauso ist es bei dem Kakao den ich getrunken habe, um mich aufzuwärmen. Die Eisschokolade von meinem Freund war übrigens auch sehr gut.



Sashimi
Eigentlich hatten wir ja geplant, noch ein veganes Bistro auszutesten, jedoch waren wir von dem ganzen Rumgelaufe so fertig, dass wir keine Lust mehr hatten, groß irgendwo hinzulaufen, deswegen sind wir zurück zum Hauptbahnhof um uns dort etwas zu suchen.
Unsere Wahl ist dort auf Sushi gefallen, weil es ziemlich die einzige Lokalität mit gutem veganem Angebot war. Die Auswahl ist wirklich sehr groß, schaut einfach mal auf der Karte auf der Webside. Schön angerichtet war es übrigens auch. :)

Dienstag, 8. April 2014

Meine allererste Vegan Box - Vegan Box April

Als ich vor zwei Stunden von der Uni heim gekommen bin, erwartete mich daheim eine Überraschung: Meine Vegan Box ist angekommen! Nachdem ich schon eine ganze Weile um sie herum geschlichen bin, habe ich mich letzten Monat endlich dafür entschieden, die Vegan Box zu bestellen.

Bevor ich euch gleich zeige, was so Schönes drin war, erzähle ich euch einmal kurz etwas über die Vegan Box allgemein:
Die Vegan Box ist eine Überraschungsbox voll gepackt mit veganen Lebensmitteln und Kosmetikartikeln. Sie kommt einmal im Monat in der 2. Kalenderwoche, wird nach dem Abo-Prinzip dann auch einmal monatlich per Lastschrift bezahlt und kann jederzeit abbestellt werden.
Es gibt eine große und eine kleine Box. Die Kleine enthält 6-9 Produkte und kostet 14,90€ und die Große enthält bei einem Preis von 24,90€ 10-14 Produkte. 
Nähere Infos zur Box findet ihr hier.

Da meine Augen wie immer riesig waren und auch ein ganz klein bisschen aus Angst etwas zu verpassen habe ich mich für die große Vegan Box entschieden.
So sah die Box aus als sie ankam:


Da weiß die Nachbarin, die das Paket für einen angenommen hat, natürlich gleich was Sache ist. ;)
Ich konnte mich auch nicht lange beherrschen und habe sie dann recht fix aufgerissen. So sah es dann aus:

Ganz oben lag ein Zettel auf dem alle Produkte aufgelistet waren. Man findet die UVP, Angaben ob Original- oder Sondergröße, Zusatzinfos ob die Produkte bio, glutfrei usw. sind und ein kleine Text mit näheren Produktinformationen.
Aber nun gut, ich will euch nicht länger auf die Folter spannen und euch endlich die Produkte zeigen:

1 - Soja Frikassee von Famitra: Ein Halbfertiggericht auf Sojabasis versetzt mit ein paar Gewürzen, die den Geschmack von Frikassee geben sollen. Ich finde es eigentlich ganz gut, da man bei der Zubereitung eh noch viele frische Zutaten dazu gibt. Ich bin sehr gespannt wie es schmeckt und es wird sicherlich in naher Zukunft zu dem einen oder anderen Mittagessen verarbeitet werden. 
Bio/Glutenfrei/Originalgröße. 3,98€.
2 - Mandelnougat Osterei von Lubs: Ein Nougat-Ei, dass einfach mega lecker gewesen ist. Der Geschmack verteilt sich perfekt im Mund und verschwindet dort auch nicht wieder so schnell. Schade das es nur eins war. ;)
Bio/Originalgröße. 0,95€.
3 - Gewürz-Blüten von Sonnentor: Zuerst wusste ich gar nicht so richtig, was das ist, bis ich die Verpackung einfach aufgerissen habe und heraus gefunden habe, dass es einfach eine Box mit 10 verschiedenen Gewürzproben ist. Ein sehr interessantes Produkt wie ich finde, da sich dort auch Gewürzmischungen dabei sind, die ich so nicht kenne. So kann man viele neue Sachen testen. Übrigens war auch ein Fisch-Gewürz dabei... 
Bio/Glutenfrei/Sonderverpackung. 4,99€.
4 - Buddha Bären von Mindsweets: Das wohl am optisch ansprechendste Produkt in der Box. Die Bären in Buddha-Optik sehen einfach super niedlich aus und ich bin mega gespannt, wie sie schmecken werden. Ein Pluspunkt ist außerdem, dass sie in einer Berliner Behindertenwerkstadt hergestellt werden. 
Bio/Glutenfrei/Originalgröße. 4.59€.
5 - Super Seed Spread von Raw Health Kingston: Ein Mus aus Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Sesam und Hanfkernen. Ich war auch schon neugierig und habe mal gekostet und es schmeckt wirklich sehr nach Samen, besonders die Sonnenblumenkerne schmecken vor. Mal sehen, wie ich dieses Mus verwenden werde. Tipps? 
Bio/Glutenfrei/Roh/Originalgröße. 3,99€.
6 - Senza Una Donna Aufstrich von Viana: Uff, ein Aufstrich aus der Dose. Das habe ich zuerst gedacht als ich das Produkt aus der Box gezogen habe. Mag ich ja eigentlich so gar nicht. Aus Neugier habe ich es heute Abend aber doch probiert und war sehr positiv überrascht. Sieht etwas aus sie der Smörrebröd-Aufstrich und schmeckt auf eine sehr positive Weise tomatig.
Bio/Glutenfrei/Originalgröße. 2,39€.
7 - Osterbrot von Vegan Bakery: Auf das größte Produkt meiner Box bin ich schon sehr gespannt, weil ich noch nie abgepacktens veganens Kuchen Brot probiert habe. Ich hätte es mir auf keinen Fall so gekauft, da ich eigentlich keine Sultaninen mag und auch die Befürchtung habe, dass es trocken sein könnte. Mal sehen.
Originalgröße. 4,99€.
8 - Agavensirup von Agava: Ein kleines, süßes Gläschen Sirup mit Himbeergeschmack. Eine süße Sache, für die ich auf jeden Fall irgendeine Verwendung finden werde.
Bio/Glutenfrei/Probiergröße. 1,00€.
9 - Energieriegel von Clifbar: Sehr interessant. Ein Riegel ganz viel gesunden Sachen wie Hafer und Co., bei dem ich nicht weiß, ob ich ihn so probiert hätte. Ich mag Hafer ja eigentlich sehr gerne, aber es sind auch Rosinen drin, die ich ja nicht mag. Ich werde es aber auf jeden Fall testen.
Bio/Originalgröße. 2,20€.
10 - Schoko Lolly Osterhase von Rosengarten: Diesen Schoko-Lolly kannte ich schon vom letzten Jahr, und es ist einfach Zartbitterschokolade in Hasenform auf einem Stiel. Schmeckt gut.
Bio/Glutenfrei/Originalgröße. 0,59€.
11 - Paradies Pudding Schoko von Biovegan: Ich habe mich mega gefreut, dieses Produkt in meiner Box zu finden. Schokopudding ist immer gut. Den gibts eigentlich auch bei uns im Bioladen, aber ich habe ihn halt nie gekauft. Jetzt kann ich ihn endlich mal testen, yay.
Bio/Glutenfrei/Originalgröße. 0,79€.

Fazit:
Von meiner ersten Vegan Box bin ich wirklich sehr begeistert, es sind viele interessante Produkte drin, die ich vielleicht so nicht gekauft hätte. Das war ja auch einer meiner Gründe warum ich sie bestellt habe - man bekommt viele neue Sachen zum ausprobieren und das auch noch mit Überraschungsfaktor!
Super fand ich das fast alle Produkte Bio und Glutenfrei gewesen sind. Schade ist, dass in dieser Box kein Kosmetikprodukt enthalten war, ich hoffe, dass das das nächste Mal der Fall sein wird.
Der Preis hat sich übrigens gelohnt. Ich habe 24,90€ bezahlt und Produkte mit einem Wert von etwas 30,60€ bekommen.

Was sagt ihr zur Vegan Box? Habt ihr sie abboniert?